Aluminium Kokillenguss

Aluminium Kokillengussteile werden im Schwerkraftverfahren hergestellt. Aufgrund der Schwerkraft erfolgt die Formfüllung ausschließlich durch das Eingießen des flüssigen Metalls in Stahlkokillen. Unterstützt wird dieser Füllprozess sowohl durch gesteuertes Kippen der Kokillenwerkzeuge auf modernen Kippgießmaschinen als auch durch den Einsatz von konventionellen vertikalen und horizontalen Hydraulikaggregaten.

 

Bei dem Aluminium Kokillenguss sind Toleranzen von +/- 0,2 mm zu realisieren.

Dabei liegt das Stückgewicht zwischen 100 g und 20.000 g und die Fertigungslosgrößen zwischen 50 und 3.000 Stück.

Die Ausbringung eines Werkzeuges kann je nach Auslegung bis zu 20.000 Abgüssen betragen.